Abschied
braucht
Orte der
Erinne­rung

Besuchen Sie die Gedenkseite von:
Besuchen Sie die Gedenkseite eines geliebten Menschen:

Die Grabart auswählen

Wir beraten Sie zu allen Ruhestätten und Friedhofsbestimmungen

Wenn Ihr verstorbener Angehöriger zu Lebzeiten keine Wünsche zu seiner Beerdigung geäußert hat, können Sie ihm mit der sorgfältigen Auswahl seiner Ruhestätte eine letzte Ehre erweisen. Nehmen Sie sich Zeit, sprechen Sie mit der Familie und überlegen Sie gemeinsam, was zu seiner Persönlichkeit gepasst hätte, aber auch, was für Sie selbst wichtig ist. Neben der grundsätzlichen Entscheidung für eine Erd- oder Feuerbestattung, fragen Sie sich dabei, ob Sie beispielsweise einen beständigen Ort der Erinnerung brauchen oder ob die Ruhestätte später auch als Familiengrab dienen soll. Erzählen Sie uns einfach von Ihren Vorstellungen – wir beraten Sie ausführlich zu allen klassischen wie modernen Bestattungsarten und unterstützen Sie gerne auch bei der Grabpflege. Die Friedhofsadressen in der Region Düren haben wir in unserem Friedhofswegweiser für Sie zusammengestellt.

Bestattungsarten kennenlernen

Wir realisieren jede Form der Beisetzung für Sie

Erdbestattung

Bei der Erdbestattung wird der Verstorbene nach der Trauerfeier mit dem Sarg in einem Wahl-, Reihen- oder Rasengrab auf dem Friedhof beerdigt. Das Wahlgrab kann schon zu Lebzeiten ausgesucht werden und bietet Platz für eine oder mehrere Grabstellen. Sie können das Wahlgrab selbst auswählen, gestalten und nach der regulären Ruhezeit verlängern. Das Reihengrab wird von der Friedhofsverwaltung vergeben und ist in der Regel einstellig und nicht verlängerbar. Das in der Regel mit Grabstein versehene Rasengrab ist eine Alternative zum anonymen Gräberfeld. Eine individuelle Gestaltung ist dabei nicht möglich, die Pflege übernimmt der Friedhof.

Feuerbestattung

Die Feuerbestattung sollte möglichst zu Lebzeiten schriftlich verfügt werden. Dabei wird der Verstorbene mit dem Sarg eingeäschert und die Asche später in einer Urne beigesetzt. Friedhöfe bieten Ihnen hierfür Wahlgräber, Reihengräber, Rasengräber, anonyme Gräber, Urnenwände und Stelen. Wir beraten Sie gerne zu den einzelnen Besonderheiten der Urnengrabstätten und informieren Sie auf Wunsch auch über alternative Beisetzungsarten, die bei einer Feuerbestattung möglich sind.

Seebestattung

Die Seebestattung ist eine besondere Form der Urnenbeisetzung. Dabei wird eine wasserlösliche Urne in bestimmten Gebieten auf der Nord- oder Ostsee oder auch auf anderen Weltmeeren feierlich der See übergeben. Die Beisetzungszeremonie findet im Beisein der Angehörigen oder in aller Stille statt. Mit der Zeit löst sich die Urne auf und die Asche des Verstorbenen wird eins mit dem Meer. Der Beisetzungsort wird auf einer Seekarte für Sie markiert und kann auf jährlichen Gedenkfahrten aufgesucht werden.

Baumbestattung

Die Baumbestattung wird häufig von sehr naturverbundenen Menschen gewählt. Dabei wird die Asche des Verstorbenen in einer biologisch abbaubaren Urne direkt an den Wurzeln eines Baumes beigesetzt. Mit der Zeit nimmt der Baum die Asche auf und wird so zum Symbol für das Fortbestehen des Lebens. Die Natur übernimmt die Grabpflege. Für die Baumbestattung wurden spezielle, ruhig gelegene Waldgebiete zum Friedhofswald umgewidmet. Auch auf manchen Friedhöfen ist inzwischen eine Baumbestattung möglich.

Diamantbestattung

Bei der Diamantbestattung formt unser Partner Algordanza in einem aufwendigen Verfahren und mit dem richtigen Schliff einen Teil der Asche zu einem funkelnden Diamanten. Ein kostbares Unikat, das Sie beispielsweise an einer Kette oder als Ring immer bei sich tragen können. Die übrige Asche wird dann nach Ihren Vorstellungen beigesetzt.

Ascheverstreuung

Die Verstreuung der Asche auf einer naturbelassenen Wiese ist auf den Friedhöfen in Düren mit und in Holland sowie Belgien auch ohne vorherige Verfügung möglich. Im Ausland ist die Ascheverstreuung auch als Fluss-, Luft- und Felsbestattung möglich. Gerne informieren wir Sie persönlich über die Details rund um diese besondere Art der Beisetzung.

Naturbestattung

Als Partner der Oase der Ewigkeit ermöglich wir Ihnen die Urnenbeisetzung im Kanton Bern. Dabei können Sie zwischen der Bestattung auf einer Almwiese, in einem Bergbach, an einem Baum oder an einem Felsen wählen. Auch das Verstreuen der Asche im Wind und die Mitgabe der Urne sind hier unter Beachtung verschiedener gesetzlicher Bestimmungen erlaubt.

Tree of Life

Bei der „Tree of Life“-Baumbestattung wird in einem speziellen Verfahren Ihr Wunschbaum in ein Gemisch aus Vitalerde, Substrat und Totenasche gepflanzt. Nach ungefähr 6 Monaten hat Baum die Asche aufgenommen und kann an einem Ort Ihrer Wahl eingepflanzt werden.

Särge & Urnen entdecken

Unsere vielfältige Auswahl für jeden Anspruch

Sarg oder Urne sind Ausdruck von Respekt und Liebe der Hinterbliebenen – nehmen Sie sich deshalb Zeit für Ihre Auswahl. Die Entscheidung für eine bestimmte Urne oder einen bestimmten Sarg ist immer eine Frage der Persönlichkeit und Ausdruck von Respekt gegenüber dem Verstorbenen. Wir bieten Ihnen in unserem Haus vielfältige Modelle aus verschiedensten Holzarten und Materialien. Darunter auch Urnen aus umweltfreundlichen Naturfasern, die sich mit der Zeit auflösen und die Asche in den Boden und damit wieder in den Kreislauf des Lebens abgeben. Ob schlicht und edel oder mit liebevollen Details versehen, jedes Modell hat seinen eigenen Charakter. An dieser Stelle haben wir einige Impressionen für Sie zusammengestellt. Gleichzeitig laden wir Sie in unsere Sarg- und Urnenausstellung in Langerwehe ein, in der Sie sich ein noch besseres Bild machen können.

Rufen Sie uns bei Fragen gerne an: Tel. 02423 90 11 02
Rufen Sie uns bei Fragen gerne an: Tel. 02423 90 11 02

Insgesamt bin ich sehr zufrieden, besser geht’s nicht. Bleiben Sie so wie Sie sind. Einfach sehr gut das ganze Team!

Kundenstimme